Aus der Sicht eines Traders: Ethereum – Hop oder Top?

Ethereum als Alternative zum Bitcoin?

Ethereum ist, wie der Bitcoin, in aller Munde. Kryptowährungen gelten generell für viele Trader als sicheres Pferd, doch die Trendkurven sollten dabei beachtet werden, denn nicht alles was auf den ersten Blick glänzt, ist tatsächlich Gold. Ethereum stellt ebenfalls eine Kryptowährung dar, in die im Zuge des Bitcoins massiv investiert wird. Kaum eine andere Währung besitzt neben dem Bitcoin solch hohen Zulauf.

Allenfalls der Monero, der Litecoin oder Bitcoin-Cash, ließen sich hier noch nennen. Dabei fing auch mit Ethereum alles ganz harmlos an, denn noch vor einigen Monaten stand ein Ethereum bei wenigen Euros. Wer spätestens ab Januar 2017 investierte, konnte sich aber um steigende Zuwächse freuen.

Ethereum Trendkurven im Verlauf des Jahres 2017

Ethereum liegt aktuell im Trend und steigt stetig weiter. Alleine von März bis Juni, kletterte die Währung von knapp 20 Euro auf ungefähr 360 Euro und sorgte damit für freudige Gesichter bei den meisten Tradern. Im Juli 2017 kam es dann zu einem ersten Abrutsch, Ethereum fiel auf knapp 169 Euro herunter. War der Trend vorbei oder sich Ethereum erholen?

Ende August schaffte es die Währung dann erneut noch einmal über die 300 Euro Marke zu klettern um sich anschließend bei knapp 250 Euro einzupendeln. Wer den Verlauf von Ethereum in Bezug auf Bitcoin betrachtet, merkt den Unterschied. Ethereum steigt zwar, jedoch nur schwach im Vergleich zum Bitcoin. Dennoch ist es die Währung Wert, näher betrachtet zu werden, denn der Erfolg macht auf vor Ethereum nicht halt.

Steigender Marktwert von Ethereum

Ab November wendete sich das Blatt für viele Trader, denn der Kurs von Etherum fing wieder an zu steigen. Zunächst zaghaft, schoss die Kryptowährung innerhalb weniger Tage über 400 Euro und schien sich dort einzupendeln, doch ein nächster Anstieg sollte bereits in den Startlöchern stehen. Im Dezember legte der Wert deutlich nach und steht aktuell bei knapp 600 Euro mit Tendenz nach oben.

Klar ist, dass die Währung maßgeblich an den Erfolgen des Bitcoins gekoppelt ist und im Zuge des Hypes viele Anleger hier aufspringen. Allerdings besaß Ethereum schon immer recht stabile Kurse die nie zurück in bodenlose Regionen fielen, sondern sich allerhöchstens im Mittelmaß einpendeln.

Was genau ist Ethereum eigentlich?

Wer die Trendkurven von Ethereum präzise beobachtet, merkt dass die Währung das Potenzial besitzt, um weiter zu steigen. Nach einem Hoch, kommt bekanntlich ein Tief, doch niemand kann genau sagen, wann dieser Zeitpunkt eintrifft. Doch was ist Etherum eigentlich? Bei Ethereum handelt es sich um den treibenden Faktor der Anwendungsplattform Ethereum. Ethereum ist eine Form der Zahlung, die von den Clients der Plattform an die Rechenleistung abgeführt wird.

Diese Rechenleistung dient schließlich dafür, die angeforderten Operationen ausführen. Um es anders auszudrücken: Äther ist der Ansporn dafür, dass Entwickler Anwendungen mit Qualität schreiben.

Dadurch entwickelt sich ein Austausch aus Geben und Nehmen. Auch für Ethereum existieren verschiedene Wallets, wie Blockchain oder das klassische Etherum Wallet. Der Vorteil gegenüber anderen Kryptowährungen: Ethereum hat Bestand, ist bekannt und basiert, wie der Bitcoin, auf Vertrauen.

Hat Ethereum tatsächlich Potenzial?

Ein weiterer Vorteil der Ethereum Währung stellt der stetige Wertanstieg dar, der jedoch noch lange nicht das Level eines Bitcoins erreicht hat. Wer daher vor vielen Jahren den Sprung auf den Bitcoin verpasst hat, kann in Ethereum eine gelungene Möglichkeit finden, ähnliche Erlöse zu erzielen. Allerdings gilt es, den Markt intensiv unter Beobachtung zu halten. Noch ist kaum absehbar, wie sich Ethereum weiterentwickeln wird.

Anders als der Bitcoin, wird Ethereum viel mehr genutzt um auf den steigenden Wert zu hoffen. Nutzer tauschen Etherum auch gerne in Bitcoin zurück oder lassen sich Ethereum direkt in Fiat-Währung, herkömmliche Währung, wechseln.

Mehr über Ethereum:

  • http://www.finanzen.net/devisen/ethereum-euro-kurs
  • https://www.btc-echo.de/ether-kurs/
  • https://www.nachgefragt.net/ethereum/